Montag, 17. September 2018

Was Digitalisierung im Snackautomaten für den Verbraucher bedeutet

Vending & Digitalisierung

Telemetrie und der damit verbundene Technologiewandel erreicht auch die Automatenwirtschaft. Moderne Technik in der Automatensteuerung erlaubt immer mehr den Einsatz von Warenwirtschaftssystemen, die eine Sortimentsoptimierung im Snackautomaten vom Schreibtisch möglich macht.

Dabei wird gerade bei Warenverkaufsautomaten genauso wie bei Snackautomaten bargeldlosen Zahlsystemen, großen Touch-Displays und verbesserte Selbstbedienungselemente immer wichtiger. Snachautomaten mit Touch Displays sind selbsterklärend und für den Endverbraucher einfach zu verstehen. Auch der störungsfreie Verkauf trägt dazu bei, dass der Verbraucher mehr Vertrauen in diese moderne Vending Technik bekommt.

Über all dort, wo wir in Deutschland über eine modere Internet-Infrastruktur verfügen kann auch modernste Technik in Waren- und Snackautomaten verbaut werden. Oft kann die Vending Industrie bereits heute vollautomatischen Vendingsstore liefern, so dass der Einzelhandel einen weiteren Vermarktungskanal eröffnen kann. Vielleicht ist das die Alternative zum Internet Handel. Gerade im ländlichen Bereichen dürften solche Warenautomaten die Lösung für die strukturschwache Gebiete sein.  Die übrigens auch noch vom Staat gefördert werden.

Entscheidend für den Erfolg wird die digitale Technik sein, um mit dem Kunden schnell und einfach in den Dialog zutreten. Einfach Verkaufsaktionen z. B. an einem Snackautomaten dürften dabei nicht ausreichen, vielmehr ist künstlichen Intelligenz gefragt. Die neuen Automaten werden auf Grund von Nutzerprofilen und Einkäufen aus der Vergangenheit Empfehlungen abgeben und mittels Smartphone und App Technologie kann der Vendingbetreiber gleichzeitig auch direkt mit dem Nutzer interagieren. So wird der Einkäufe und die Bezahlung simpel und erzeugen zusätzliche Impulskäufe.

Genau wie die Smartphone Technologie entwickeln sich Warenverkaufsautomaten weiter. Zukünftig können dann Snackautomaten auf Spracherkennung und Gesichtserkennung zurückgreifen. Gerade die Sprachsteuerung und Gesichtserkennung wird eine Wende in der anonymen Vendingwelt einläuten. Menschen werden individuell begrüßt, bis hin dass der Gemütszustand aus den Gesichtszügen und der Mimik gelesen werden. 

Bereits in Fern Ost sind solche Technologien im Einsatz. Lange werden wir nicht mehr brauchen, dann stehen auch solche Technologien für Snackautomaten oder auch Getränkeautomaten zur Verfügung. Auch Bankautomaten werden diesen Trend folgen. Zumal viele Filialen bereits heute schon kein Bargeld mehr über den Schalter ausgeben.

Dabei ist es wichtig, dass durch Intelligente Sprachsteuerung ein Gespräch real  empfunden wird.

Durch die Gesichtserkennung werden moderne Snackautomaten wissen, ob Mitarbeiter lieber ein Mars oder Snickers essen möchte, genauso wie der Kaffeeautomat dann wissen wird, ob der Kunde viel oder wenig Milch oder Zucker im Kaffee haben möchte. Entsprechend kann Automat dann individuelle Vorschläge unterbreiten. Automatensoftware wird diese Prozesse steuern und dabei den Verbraucher immer besser interpretieren lernen. Die Kommunikation zwischen Mensch und Snackautomat wird dabei immer perfekter werden.

 Worum es in Zukunft gehen wird, ist die Perfektionierung der Kommunikation Mensch-Automat. Der einfache Druck auf den Knopf wird abgelöst werden durch eine wechselseitige Kommunikation mit dem Ziel, individuelle, personifizierte Angebote zu erstellen und dem Nutzer vorzuschlagen. Der Kauf wird einfacher, schneller und trotzdem persönlicher - das Einkaufserlebnis auch am Automaten nachhaltiger. Maximierung der Benutzerfreundlichkeit und Individualisierung des Einkaufs sind die Schlagworte.

Vendingautomaten entwickeln sich weiter und der Technologiewechsel wird genauso bedeutend sein, wie die Entwicklung im Telefonbereich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende und Freiberufler und nicht an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB!