Donnerstag, 1. Februar 2018

Sind die Lebensmittel im To-go-Geschäft teurer?

Sind die Lebensmittel im To-go-Geschäft teurer?

Einen höheren Preis muss man für die Produkte im 24-Stunden-Shop (Tankstellen und Automaten) bezahlen. Etwa 50 Cent bis zu einem Euro legt man für identische Nahrungsmittel mehr hin als im Supermarkt. ​ Die 1,5-Liter-Flasche Wasser kostet zum Beispiel im Rewe-to-go 1,79 Euro, während die gleiche Marke im Rewe am Bahnhof 99 Cent kostet. Ähnlich verhält es sich auch mit anderen Getränken wie Cola oder Bier. Die sind etwa 50 bis 80 Cent teurer als im Supermarkt. ​ Ein noch höherer Aufpreis wird bei Sandwiches und Wraps fällig. Im Rewe am Bahnhof geht das Sandwich für 1,59 Euro über die Theke, der Wrap für 1,99 Euro. Im Tankstellen-Shop kosten beide Varianten aber 3,79 Euro. Über Automaten kosten die Wrapvariaten zwischen 2,50 Euro und 3.50 Euro. Allerdings subventionieren viele Unternehmen bereits die Automatenvariante, denn Mitarbeiter wollen sich wohlfühlen und sind wichtig für jedes Unternehmen. Hierfür wurden spezielle Automatenanlagen entwickelt. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende und Freiberufler und nicht an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB!