Donnerstag, 15. März 2018

Kennzeichungspflicht am Kaffeevollautomat

Mittlerweile ist es Usus, einen Kaffeevollautomaten im Büro stehen zu haben. Cappuccino liegt im Trend, so dass viele Unternehmen gerne bereits sind was Gutes für ihre Mitarbeiter zu tun.  Häufig werden dabei die Füllprodukte im Internet bestellt, weil der Wettbewerb dort gute Preise hervorbringt.

Aber ACHTUNG!

Unternehmen sind verpflichtet Zusatzstoffe, wie Farbstoffe, Konservierungsmittel Süßungsmittel, Geschmacksverstärker und Ähnliches zu kennzeichnen. Hierzu gehören auch Stoffe die Allergien bzw. Unverträglichkeiten auslösen. Hier gehören Getreide, Eier, Erdnüsse, Sojabohnen, Milch usw. dazu.

Das Unternehmen muss also wissen, was in den Automaten „gepackt“ wird und auf die entsprechende Kennzeichnung achten. Unternehmen sollten einen Lieferanten suchen, der weiterhilft. Dies gilt auch für die Produktschilder am Kaffeeautomaten. Sie können nicht einfach Kakao oder Trinkschokolade als Beschriftung bei dem Kaffeevollautomaten tolerieren, denn dazu bedarf es eine genaue Produktkenntnis. Nichts gegen den Internet-Handel, aber klären Sie mit dem Händler die Kennzeichnungspflicht ab und fragen Sie, ob er hierbei helfen kann. Wenn das einmal geklärt ist, dann bleiben Sie bei ihrer Produktauswahl und genießen den Cappuccino

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende und Freiberufler und nicht an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB!