Dienstag, 5. Juni 2018

Bargeldlose Zahlungssysteme im Kaffeeautomaten & Co

Girocard im Vormarsch... auch bei Verkaufsautomaten!

Das Vertrauen in bargeldlose Zahlungssysteme wächst dank der problemlosen Zahlungsmöglichkeiten im Internethandel auch in Deutschland. Im Handel werden allerdings nur ca. 50 % aller Bezahlvorgänge mit Kartensystemen getätigt. Der Deutsche liebt dabei neben dem Bargeld auch seine EC-Karte, hinter der das Girocard System steckt.

In der Vergangenheit war der automatengestützte Verkauf in Deutschland nur mit Bargeld möglich. Dies hatte auch seinen guten Grund, denn die Abwicklung war technisch kompliziert und teuer. Außerdem liegen die Preise für die Artikel, die über Getränke- oder auch Warenautomaten verkauft werden, meistens unter 5,- Euro und der Verbraucher hat  diese Kleinsummen gerne mit Bargeld bezahlt.

Mit der Eroberung des Public-Vending-Marktes, also Automaten, die nicht in Betrieben, sondern vielleicht in Einkaufscentern, Bahnhöfen, Universitäten usw. stehen, verändert sich auch das Sortiment, sodass auch hier Spontankäufe immer wichtiger werden.

Hierauf haben mittlerweile auch die Banken reagiert und ihre Systeme entsprechend angepasst, sodass die technische Ausstattung im Automatenbereich einfacher und damit kostengünstiger möglich ist. Girocard sowie Online-Bezahlmöglichkeiten finden somit immer mehr Einzug im Vending-Geschäft, gerade wenn es um Warenautomaten geht, die Artikel über 20,- Euro verkaufen.  Hier nutzt der Deutsche im Handel bereits zu 80 % die Girocard-Zahlungsmöglichkeit. Es wird nicht lange dauern bis die Bezahlung z. B. am Snackautomaten oder auch Kaltgetränkeautomaten zusätzlich per Karte möglich sein wird.  

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende und Freiberufler und nicht an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB!