ca-logo-11_10-neu-l.jpg

Vending hat viel zu bieten

  • Automatenaufsteller
  • Heißgetränkeautomaten
  • Süßwarenautomaten
  • Lebensmittelautomaten
  • Speiseautomaten
  • Warenautomaten
  • Bargeldlose Abrechnung
  • belegte Brötchen
  • Getränkeautomaten
  • Kaltgetränkeautomaten
  • Kaffeemaschinen
  • Tafelwasseranlagen
  • Kaffeespezialitäten
  • Patientenversorgung
  • Frische Snacks
  • Warmes Mittagessen
  • Office Coffee Service
  • Büro-Kaffeemaschinen
  • Konferenzbewirtung
  • Obst am Arbeitsplatz
  • Late Art auch im Büro
  • Automaten-Barista
  • Gästebewirtung
  • Kaffeelösungen für Tagungshotels
  • automatische Minibar
  • Wohlfühlinseln für Gäste, Kunden und Mitarbeitern
  • Automaten-Betriebscatering
  • Automatische Werkzeugausgabe
  • Operating
  • Vending Maschinen

Kaffeewissen

Kaffee- kurz notiert

Wussten Sie schon?

Es kann bis zu vier Jahre dauern bis ein Kaffeebaum seine maximale Produktionsleistung erzielt. Jede Kirsche besteht aus zwei Kaffeebohnen. Die zwei Hauptarten von kommerziell angebautem Kaffee sind Arabica und Robusta. Arabica macht 65% der absoluten Kaffeeproduktion aus, Robusta den Rest.

Das Wort  'Kaffee' stammt vom arabischen Wort 'kaweh' und bedeutet Stärke oder Kraft. Im 9. Jhdt. wurde Kaffee überall in Persien getrunken. Im 15. Jhdt. war Kaffee weit verbreitet in der muslimischen Welt. Nach Wasser, ist Kaffee das am zweitmeisten konsumierte Getränk weltweit. Das Aroma Ihres Kaffees, ist eine erlesen Ausgewogenheit von Eigenschaften die zusammen die perfekte Tasse ergeben. Säure, Aroma und Körper sind alles Komponenten des Geschmacks. Die Holländer begannen 1696 auf der Insel Java, heute Teil Indonesiens, Kaffee zu pflanzen. Kaffee erreichte Europa im frühen 17. Jhdt. Louis XIV und Papst Clemens II waren frühe Genießer des Getränks. Die ersten Kaffeehäuser in England eröffneten 1650 in Oxford, und ein Jahr später in London. Um 1700 gab es etwa 2.000 Kaffeehäuser in der Hauptstadt. Um 1700 stahl ein französischer Marine Soldat, Gabriel Mathieu de Clieu, einen Steckling von den Kaffeebäumen des Königs im botanischen Garten in Paris und nahm ihn mit in die Karibik, auf die Insel Martinique. 50 Jahre später, gab es dort geschätzte 18 Millionen Kaffeebäume. Im 17.  Jhdt. waren die Kaffeehäuser Londons als „Penny Universitäten“ bekannt. Für den Preis von einem Kaffee, war es möglich mit den Künstlern, Händlern und Dichtern zu diskutieren, die dort Stammgäste waren. Dies führte 1676 zu dem Versuch Charles II, die Kaffeehäuser schließen zu lassen, da er sie für  Nährböden von politischen Intrigen hielt. Bach komponierte den Getränk zu ehren, die Kaffeekantate. Ebenso war Beethoven ein passionierter Kaffeetrinker. Um 1800 war Brasilien der größte Kaffeeproduzent der Welt geworden. Die gesamte Jahresernte eines Baumes reicht kaum aus, um 500 Gramm Löskaffee zu produzieren.